mineralstoffe

Mineralstoffe und Wirkungen

Die Schwäbisch Haller Wildbadquelle füllt aus ihren Brunnen ausschließlich „natürliches Mineralwasser“ in Mehrweg-Glasflaschen ab.

Mineralwasser ist das einzige amtlich anerkannte Lebensmittel in Deutschland. Das Anerkennungsverfahren umfasst über 200 geologische, chemische und mikrobiologische Untersuchungen. Die Mineral- und Tafelwasser-Verordnung (MTVO) legt genau fest, was ein natürliches Mineralwasser ausmacht. Natürliches Mineralwasser bedeutet dabei:

  • Wasser, das seinen Ursprung in unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Vorkommen hat.
  • Wasser, das am Quellort abgefüllt wird.
  • Wasser, das von ursprünglicher Reinheit ist.

Strenge Kontrollen garantieren dem Verbraucher außerdem eine gleichbleibende Qualität von der Quelle bis ins Glas.

Unsere natürlichen Mineralwässer enthalten Mineralstoffe und Spurenelemente in gelöster Form. So kann der Körper sie besonders gut aufnehmen.

Mineralstoffe und Spurenelemente sind anorganische Substanzen, die an fast allen Körperfunktionen maßgeblich beteiligt und deshalb für die Gesundheit unerlässlich sind. So wird beispielsweise Calcium für den Erhalt stabiler Knochen und Zähne benötigt. Magnesium hat Einfluss auf unsere Konzentration und das Nervenkostüm. Natrium und Chlorid wiederum sind von Bedeutung für einen funktionierenden Wasserhaushalt.

Weil der Körper Mineralstoffe und Spurenelemente nicht selbst herstellen kann, müssen sie über Nahrung und Flüssigkeit aufgenommen werden. In unserem Mineralwasser liegen die Mineralstoffe bereits in gelöster Form vor. So gelangen sie direkt in die Blutbahn und können vom Körper rasch aufgenommen und verwertet werden. Man spricht hier von einem Lebensmittel mit hoher Bioverfügbarkeit.